Objectives and Key Results.

In unserem Artikel über das OKR Modell erklären wir den Begriff und die Herkunft und beschreiben, welche Bestandteile ein OKR Zyklus hat und was gute Objectives und Key Results ausmacht.

Die OKR Methode

Welche Unternehmen nutzen OKR?

DIE OKR METHODE

Wie schaffte es Google, sich von 40 zu 88.000 Mitarbeitern und einem Firmenwert von über 300 Milliarden US-Dollar zu entwickeln? Sicher spielen ihre Produkte, wie die Suchmaschine und ihr Cloud Service, eine große Rolle, aber sie haben auch eine nicht so geheime Geheimwaffe in ihrem Repertoire: OKR.


Objectives and Key Results (OKR) sind ein agiles Zielerreichung-Framework, das ursprünglich vom Intel CEO Andy Grove entwickelt wurde. Im Jahr 1999 wurden OKRs von John Doerr, der zuvor unter Andy Grove gearbeitet hat, bei Google eingeführt und adaptiert. Inzwischen helfen OKRs nicht nur Google, sondern vielen weiteren Unternehmen wie z.B. Netflix, LinkedIn oder Atlassian dabei, den Fokus zu behalten und sich auf die wichtigsten Ziele zu konzentrieren, indem sie die tägliche, operative Arbeit mit den langfristigen, strategischen Unternehmenszielen verbinden.

OKRs sind in der Theorie einfach zu verstehen und umzusetzen. Sie brechen die Unternehmensstrategie in konkret messbare Ziele herunter, die von Mitarbeitern auf allen Hierarchieebenen verstanden werden. Die Strategie eines Unternehmens und die Ziele einzelner Abteilungen oder Bereiche sind nicht länger entkoppelt. OKRs führen außerdem zu mehr Transparenz in einem Unternehmen und helfen so dabei, Silo-Grenzen aufzubrechen und eine abteilungsübergreifende Kollaboration zu schaffen. Mitarbeiter erkennen den Wert ihrer Arbeit für das Unternehmen, da sie sehen wie die langfristige Unternehmenstrategie schrittweise in die Praxis umgesetzt wird.


Im Folgenden stellen wir Ihnen die Grundlagen von OKRs vor und geben Ihnen nützliche Tipps für die konkrete Umsetzung in Ihrem Unternehmen.

Was sind OKR?

DIE OKR METHODE

Wie der Name schon vermuten lässt, bestehen Objectives and Key Results aus zwei Komponenten:


Objective: Welches Ziel soll erreicht werden?

Key Result: Wie soll die Zielerreichung gemessen werden?


Als Einzelteile sind Objectives and Key Results ein einfaches Konzept. Durch das Zusammenspiel der beiden Komponenten liefert die OKR Methodik nicht nur eine Aussage darüber, was man erreichen will, sondern auch einen konkreten Fahrplan, wie man dorthin gelangen will.


Die beiden OKR-Bestandteile lassen sich folgendermaßen definieren:


Objectives: einprägsame, qualitative Beschreibung dessen, was in einem bestimmten Zeitraum (in der Regel drei Monate) erreicht werden soll. Objectives sollten ehrgeizig und herausfordernd sein. Objectives sollten außerdem kurz, inspirierend und öffentlich zugänglich sein, damit jeder weiß, woran alle anderen arbeiten.

Key Results: eine Liste von 2-5 Metriken, die den Fortschritt auf dem Weg zum Objective messen. Ein Key Result sollte ein Ergebnis beschreiben und keine Aktivität (d.h. ein Key Result sollte keine Wörter wie "helfen", "beraten" oder "analysieren" enthalten). Wenn alle Key Results erfüllt sind, sollte auch das Objective erreicht sein.


Google schlägt in seinem Blog re:Work außerdem vor, dass Key Results auf Zahlen basieren und leicht mit einer Zahl zu bewerten sein sollten. Google verwendet eine Skala von 0,0-1,0, wobei der "Sweet Spot" für OKRs bei etwa 60-70%, also 0,6-0,7, liegt. Wenn OKR auf diese Weise verwendet werden, ermöglichen sie es den Mitarbeitern, sich auf große Fortschritte zu konzentrieren und mehr zu erreichen, als sie ursprünglich für möglich gehalten hätten. Das geschieht alles ohne die übliche Angst vor den Folgen, die Ziele nicht erreicht zu haben. Es mag zunächst seltsam erscheinen, sich Ziele zu setzen, von denen man nicht denkt, dass man sie vollständig erreichen kann. Aber erst herausfordernde Ziele spornen ein Team zu Höchstleistungen an. Herausfordernde Ziele fast zu erreichen ist in der Praxis oft besser als zu niedrig gesteckte Ziele vollständig zu erreichen. Daher ist es von enormer Bedeutung, dass sowohl die Objectives, als auch die Key Results durchdacht formuliert sind.

Top 12 Vorteile von OKR

DIE OKR METHODE

  1. OKR lassen Sie agiler und flexibler in der Krise planen und die Reaktionsfähigkeit erhöhen.
  2. OKR sorgen für klare Prioritäten.
  3. OKR unterstützen sowohl Ihre Organisation, als auch jeden einzelnen dabei, sich auf die richtigen Dinge zu fokussieren und die vorhandenen Ressourcen optimal einzusetzen.
  4. OKR machen den Fortschritt Ihrer Organisation über alle Ebenen messbar und sichtbar.
  5. OKR helfen Abteilungen, Teams und Mitarbeiter dabei, sich auf übergeordnete Ziele auszurichten.
  6. OKR erhöhen die Mitarbeitermotivation und sorgen für intrinsische Motivation durch Beteiligung der Mitarbeiter bei der Zielerstellung (40% Top-Down und 60% Bottom-Up).
  7. OKR stellen das Ergebnis und nicht den Aufwand oder die Arbeit in den Vordergrund.
  8. OKR geben nicht nur Klarheit darüber was getan werden soll, sondern auch warum. Sie stiften Sinn über alle Organisationsebenen hinweg.
  9. OKR steigern Innovationen und das Ausprobieren neuer Wege. Ambitionierte Ziele fordern das Überdenken von bisherigen Methoden und das Ausprobieren neuer Möglichkeiten.
  10. OKR setzen nicht nur Ziele, das Framework unterstützt außerdem auch die Zielerreichung.
  11. OKR sind einfach zu verstehen und mit großer Wirkung schnell in Ihrer Organisation zu implementieren.
  12. OKR sind agil. Kurze Zyklen unterstützen die regelmäßige Überprüfung und Anpassung der Ziele.

OKR Zyklus

DIE OKR METHODE

Der OKR Zyklus bildet den Rahmen für das OKR Modell. In jedem OKR Zyklus konzentriert man sich auf einige ausgewählte Ziele. Innerhalb des Zyklus versuchen alle Beteiligten, diese Ziele möglichst vollständig zu erreichen. Ein OKR Zyklus dauert in der Regel drei Monate und besteht aus dem OKR Planning, dem OKR Review, der OKR Retrospektive und dem OKR Weekly Check-in. Wie bei anderen agilen Methoden auch, schließt ein neuer OKR Zyklus ohne Pause an den vorherigen Zyklus an.

OKR Voraussetzungen

DIE OKR METHODE

Bevor Sie mit dem ersten OKR Zyklus starten, ist es wichtig, ein klares Verständnis der Herausforderungen zu haben, die Sie lösen wollen, d.h. Sie benötigen zumindest eine Vision und eine Mission. Eine Vision wird verwendet, um den zukünftigen Zustand einer Organisation zu beschreiben, d.h. was eine Organisation in Zukunft werden möchte. Eine Mission beschreibt den aktuellen Status einer Organisation und ihre primären Ziele. Vision und Mission können am besten als Kompass einer Organisation beschrieben werden. Ohne, dass Sie wissen, wohin Sie möchten, macht es keinen Sinn, den Weg mithilfe von Zielen bzw. Objectives zu planen.

OKR ist ein Framework, aber es ist auch ein Lernprozess, der oft einen grundlegenden Wandel in der Art und Weise, wie Mitarbeiter über ihre Arbeit denken und sie messen, mit sich bringt, weg von der Konzentration auf den Output und hin zu einer Konzentration auf die Ergebnisse. Bei der Einführung von OKR sollten Sie daher auch den Mut mitbringen, Transparenz und Offenheit zu schaffen und an der ein oder anderen Stelle neue Wege zu gehen.

OKR Canvas

DIE OKR METHODE

Es gibt diverse Canvasas, die sich für die unterschiedlichste Aufgaben einsetzen lassen. Gerade in Kombination mit agilen Arbeitweisen erfreuen sich Canvases inzwischen zu recht großer Beliebtheit. Das OKR Canvas eignet sich hervorragend, um in kürzester Zeit in strukturierter Form zu einer Vision und Mission für Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation zu gelangen:


Vision: Die Vision beschreibt einen idealen Zustand in der Zukunft, den das Unternehmen oder die Organisation erreichen möchte. Sie teilt in knapper und anschaulicher Form allen Mitarbeitern mit, wohin sich das Unternehmen entwickeln möchte.

Mission: Die Mission eines Unternehmens beschreibt den wesentlichen Zweck, den ein Unternehmen verfolgt. Sie legt fest, warum das Unternehmen oder die Organisation existiert und was das Unternehmen für seine Stakeholder, Kunden, Eigentümer, Mitarbeiter oder Partner erreichen möchte.


Das ausgefüllte OKR Canvas bietet damit eine hervorragende Basis für die anschließende Ableitung und Definition Ihrer ersten OKRs.

OKR Events

DIE OKR METHODE

OKR Planning - Jeder OKR Zyklus startet mit dem OKR Planning. Führungskräfte und Teams erstellen ihre OKRs für den kommenden Zyklus. Bei größeren Unternehmen oder komplexeren Organisationen kann sich das OKR Planning über mehrere Hierarchieebenen hinweg erstrecken. Die OKRs werden von oben nach unten immer weiter verfeinert, so dass die Ziele auf jeder Ebene den passenden Detaillierungsgrad besitzen:

  • Unternehmens OKR Planning 
  • Team OKR Planning
  • Mitarbeiter OKR Planning


OKR Review - Am Ende des OKR Zyklus findet das OKR Review statt. Im OKR Review werden die Ergebnisse und der damit verbundene Erreichungsgrad der Ziele geteilt und eingeordnet. Je nach Unternehmensgröße können auch hier die Events auf mehrere Ebenen aufgeteilt werden. Das OKR Review sollte je nach Zusammensetzung die Dauer von 90 Minuten nicht übersteigen.


OKR Retrospektive - Abgeschlossen wird der OKR Zyklus mit der OKR Retrospektive. Sie ist das wichtigste Werkzeug für kontinuierliche Verbesserung. Das Ziel der Retrospektive ist es, über die Erfahrungen aus dem vergangene OKR Zyklus zu reflektieren, um basierend auf den Ergebnissen, Verbesserungspotentiale zu identifizieren und konkrete Maßnahmen zu treffen, was im nächsten OKR Zyklus verbessert werden soll.

Wichtig ist hierbei, dass die OKR Retrospektive als geschützter Raum gilt. Dies bedeutet, dass die Teilnehmer der OKR Retrospektive in diesem Event offen über alle relevanten Punkte ihrer Zusammenarbeit sprechen können müssen. Wie bei anderen agilen Frameworks auch, ist die OKR Retrospektive das vermutlich wichtigste OKR Event überhaupt. Zeitlich sollte die OKR Retrospektive die Dauer von 180 Minuten nicht überschreiten.


OKR Weekly Check-in - Der OKR Weekly Check-in ist kein Statusmeeting, in dem der Fortschritt an Führungskräfte oder das Management berichtet wird. Stattdessen dient er der wöchentlichen Synchronisation aller Beteiligten, um die Zusammenarbeit zu optimieren. Es sollte kurz und knapp sowie ergebnisorientiert kommuniziert werden. Insbesondere sind folgende Fragen zu klären:

  • Was haben wir seit dem letzten OKR Weekly Check-in an den OKRs getan?
  • Was werden wir bis zum nächsten OKR Weekly Check-in an den OKRs tun?
  • Welche Showstopper hindern uns an der Erreichung unserer OKRs?
  • Wie zuversichtlich sind wir, dass wir unsere OKRs erreichen werden?

Ort und Zeit sollten beim OKR Weekly Check-in möglichst gleich bleiben, um unnötige Abstimmungsaufwände zu vermeiden. Je nach Teamgröße sollte der OKR Weekly Check-in eine Dauer von 30 Minuten nicht überschreiten.

OKRs formulieren

DIE OKR METHODE

Beispiel Uber - Unter der Annahme, dass eine bessere Abdeckung des Uber Service das übergeordnete Firmenziel ist, wären z.B. folgende OKRs möglich:


Objective

Erhöhung der Anzahl der Fahrer in den Regionen.


Key Results

  • Erhöhung der Fahrerbasis in jeder Region um 20%.
  • Erhöhung der durchschnittlichen Dienstzeit der Fahrer auf 26 Stunden / wöchentlich in allen Regionen.


Objective

Erhöhung der geographischen Abdeckung durch die Fahrer.


Key Results

  • Erhöhung der Abdeckung für alle aktiven Städte auf 75%.
  • Verringerung der Abholzeit auf <10 min. in jedem Abdeckungsgebiet während der Hauptnutzungszeiten.

Beispiel YouTube - Angenommen, das Ziel ist es, die Gesamtnutzungsdauer von Google-Produkten zu erhöhen, besteht der heikle Teil darin, die richtigen Metriken zu finden, um Fortschritte zu erzielen. YouTube möchte die Nutzungsdauer, gemessen in Minuten, erhöhen, da ein fester Prozentsatz dieser Zuschauerzeit aus Werbung besteht. Steigt also die Gesamtnutzungsdauer, steigen auch die Werbeeinnahmen vorhersehbar.


Objective

Erhöhung der durchschnittlichen Nutzungsdauer pro Benutzer.


Key Results

  • Erhöhung der Gesamtzuschauerzeit um 10 min. täglich.
  • Erweiterung der nativen YouTube-Anwendung auf 2 neue Betriebssysteme.
  • Reduzierung der Video-Ladezeiten um 5%.

Die Formulierung von OKRs sind einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg ihrer Implementierung. Im Folgenden zeigen wir Ihnen ein paar Beispiele für gut formulierte Objektives and Key Results.

Haken

Stimmen die OKRs mit der Unternehmensstrategie und den Zielen des Unternehmen überein? Sobald das Unternehmen weiß, worauf es sich konzentriert und wie der Erfolg gemessen wird, ist es für die Teammitglieder einfacher, ihre Arbeit mit den Unternehmenszielen zu verbinden.

Haken

Werden die Ziele von allen im Unternehmen unterstützt?Sobald sich alle über die wichtigsten Ziele einig sind, wird es einfacher werden, zu den weniger wichtigen Zielen Nein zu sagen. Bei OKR ist Nein sagen keine politische oder emotionale Debatte. Es wird zu einer rationalen Antwort auf eine Verpflichtung, die das gesamte Unternehmen bereits eingegangen ist.

Best Practices für gute OKRs

DIE OKR METHODE

Die Beispiele im letzten Abschnitt sollten Ihnen eine Vorstellung geben, wie gute OKRs aussehen. Sollten Sie noch unsicher sein, finden sind hier ein paar Hilfestellungen für Ihre eigenen OKRs. Wenn Sie nicht bei allen Fragen einen Haken setzen können, sollten Sie noch etwas mehr Zeit mit Ihren OKRs verbringen, bevor SieDie Beispiele im letzten Abschnitt sollten Ihnen eine erste Vorstellung geben, wie gute OKRs aussehen können. Sollten Sie noch unsicher sein, finden sind hier ein paar Hilfestellungen für Ihre eigenen OKRs. Wenn Sie nicht bei allen Fragen einen Haken setzen können, sollten Sie noch etwas mehr Zeit mit der Erstellung Ihrer OKRs verbringen, bevor Sie den OKR Zyklus starten. Es lohnt sich, im Vorfeld mehr Zeit damit zu verbringen, die bestmöglichen OKRs zu formulieren, als vorschnell in eine möglicherweise falsche Richtung zu laufen. den Zyklus starten. Es lohnt sich immer, im Vorfeld mehr Zeit damit zu verbringen, die bestmöglichen OKRs zu formulieren, als vorschnell in die falsche Richtung los zu laufen.

Haken

Sind die OKRs anpassungsfähig und agil? OKRs sind ehrgeizig, weil sie Raum für Experimente und eine kreative Lösungsfindung lassen wollen. Wenn Sie sich zu sehr auf einen einzigen Weg zum Erfolg festlegen, schränken Sie möglicherweise die Kreativität Ihres Teams ein und verpassen große Chancen. Vergessen Sie nicht, darauf zu achten, dass Ihre Key Results anpassungsfähig und beweglich genug sind, damit sie auf vielfältige Weise erledigt werden können.

Haken

Haben die OKRs eine klare Frist? OKRs können unglaublich motivierend sein, solange sie einen strengen Zeitrahmen haben.

Haken

Sind Ihre Key Results messbar und fortschrittsorientiert und können Sie einen numerischen Wert auf das gewünschte Ergebnis setzen? Wenn nicht, haben Sie vermutlich noch keine guten Key Results.

Haken

Sind ihre Key Results ambitioniert? Bei OKRs ist es nicht das Ziel, immer 100% zu erreichen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Ziele zwar ambitioniert gesetzt sind, dabei aber innerhalb der Grenzen des Realistischen bleiben.

UNSERE SERVICES

Ebenfalls für Sie interessant?

Wie können wir Abteilungen, Teams und Mitarbeiter auf übergeordnete Ziele ausrichten? Wie können wir den Fortschritt unserer Arbeit messbar machen?

Wir helfen Ihnen dabei, Objectives and Key Results zu etablieren. Dadurch werden Ziele messbar und Mitarbeiter auf eine gemeinsame Vision ausgerichtet.

Können wir auch Ihnen helfen?

ERSTBERATUNG ANFORDERN

Dann zögern Sie nicht und fordern Sie noch heute unsere kostenlose und unverbindliche Erstberatung an.

Copyright © 2020 München. Alle Rechte vorbehalten.