Mit Scrum und agilen Teams zum Projekterfolg.

In unserem Artikel über die Scrum Methode erklären wir den Begriff und die Herkunft und beschreiben, welche Rollen, Events und Artefakte das Scrum Framework besitzt.

Was ist die Scrum Methode?

Die Scrum Geschichte

WAS IST DIE SCRUM METHODE?

Die Geschichte der Scrum Methode beginnt 1986. In diesem Jahr führten zwei japanische Wirtschaftsexperten den Begriff im Zusammenhang mit der Produktentwicklung ein. Hirotaka Takeuchi und Ikujiro Nonaka veröffentlichten in der Harvard Business Review den Artikel "New New Product Development Game" (das doppelte "Neu" ist tatsächlich Teil des Titels). Die Autoren beschrieben einen neuen Ansatz für die kommerzielle Produktentwicklung, der die Geschwindigkeit und Flexibilität erhöhen würde. Inspiriert wurden sie durch Fallstudien von Herstellerfirmen aus der Automobil-, Kopierer- und Druckerindustrie.

Das erste Scrum-Projekt wurde 1993 von Jeff Sutherland ins Leben gerufen. In Zusammenarbeit mit Ken Schwaber entwickelte Sutherland 1995 die Scrum Methode als formalen Prozess. Im Jahr 2001 trafen sich Sutherland und Schwaber zusammen mit mehreren Pionieren des agilen Denkens in einem Skigebiet in Utah, um Gemeinsamkeiten in agilen Methoden zu bewerten. Das Agile Manifest entstand aus dem Konsens dieser Gruppe heraus und ist bis heute die Basis agiler Arbeit und aller agilen Frameworks.

Was bedeutet Scrum?

WAS IST DIE SCRUM METHODE?

Scrum ist ein agiles Framework entwickelt von Jeff Sutherland und Ken Schwaber, das den Schwerpunkt auf die Reduzierung der Komplexität legt, um sich auf die Entwicklung von Produkten zu konzentrieren, die den Kundenanforderungen entsprechen. Scrum ermöglicht es auch, komplexe Anpassungsprobleme anzugehen und gleichzeitig produktiv und kreativ Produkte von höchstmöglichem Wert zu liefern. Scrum verwendet einen iterativen und inkrementellen Ansatz, um die Vorhersagbarkeit zu optimieren und das Risiko zu kontrollieren. Der Name Scrum stammt aus der Sportart Rugby. Dort wird ein Spielzug, auf deutsch "Gedränge", so genannt und soll wohl auf die enge Zusammenarbeit hinweisen.


Die Scrum Methode ist: 

  • leichtgewichtig
  • einfach zu verstehen
  • schwierig zu beherrschen

Die Scrum Methode beruht auf drei Säulen: Transparenz, Kontrolle und Anpassung.


Die Scrum-Prinzipien sind:

  • kleine potenziell auslieferbare Produktinkremente
  • hohe Qualität der Produkte
  • laufende Integration während der Entwicklung
  • cross-funktionale Teams
  • selbstorganisierte Teams


Die Scrum-Werte lauten:

  • Fokus
  • Commitment
  • Mut
  • Offenheit
  • Respekt

Scrum Rollen

WAS IST DIE SCRUM METHODE?

Die Scrum Methode kennt 3 Rollen: Scrum Master, Product Owner und Develoment Team.


Scrum Master

Das primäre Ziel des Scrum Master ist es, das Development Team produktiv zu halten. Der Scrum Master muss mit gutem Beispiel vorangehen und als Servant Leader für das Team agieren. Durch das Coaching des Development Teams stellt er sicher, dass es den Scrum-Prozess versteht, befolgt und dass es kollaborativ und professionell arbeitet. Aus der Perspektive des Product Owners repräsentiert der Scrum Master das Entwicklungsteam und gewährleistet, dass dessen Fragen, Bedenken und Hindernisse vom Product Owner berücksichtigt werden. Der Scrum Master ist eine essenzielle Rolle der Scrum Methode und wird von einer Person in Vollzeit pro Scrum Team bekleidet.


Product Owner

Der Product Owner ist die primäre Schnittstelle zwischen dem Team und dem Business Owner und ist für die Pflege und Priorisierung des Product Backlogs verantwortlich. Es gibt genau einen Product Owner pro Scrum Team. Er ist für das "Was" zuständig. Dies geschieht in transparenter Weise und in Zusammenarbeit mit dem Development Team.

Der Product Owner ist auch der Ansprechpartner bei allen Fragen zum Product Backlog und stellt sicher, dass das Team den Zweck und den Wert des Produkts für den Kunden versteht. Wenn neue Anforderungen auftauchen oder bestehende Anforderungen verfeinert werden müssen, fällt dies ebenfalls unter die Aufgaben der Product Owners.


Development Team

Das Development Team ist für die Lieferung des Produkts verantwortlich und besteht aus 6-9 Personen. Das Team ist in der Regel cross-funktional in Bezug auf Fachwissen und Erfahrung. Das Team als Ganzes ist für die Lieferung und Qualität des Produkts verantwortlich. Das Development Team ist selbstorganisiert. Das bedeutet, dass das Team und nicht der Product Owner oder Scrum Master dafür verantwortlich ist, die Regeln zur Zusammenarbeit zu definieren. Der Product Owner ist zwar dafür zuständig, das Product Backlog zu pflegen und zu definieren "was" erreicht werden soll, aber das Entwicklungsteam ist dafür verantwortlich "wie" die Aufgaben erledigt werden. Innerhalb des Entwicklungsteams gibt es keine Titel oder Unterteams. Die Mitglieder des Teams mögen unterschiedliche Fähigkeiten, Spezialisierungen und Erfahrungen haben, jedoch besitzen sie alle ein Mitspracherecht und tragen alle zur Erstellung des Produkts bei.

Scrum Events

WAS IST DIE SCRUM METHODE?

Die Scrum Methode kennt 5 Events: Sprint, Sprint Planning, Sprint Review, Sprint Retrospektive und Daily Scrum.


Was ist ein Sprint?

Das Herzstück der Scrum Methode ist der Scrum Sprint, ein Zeitfenster von 1-4 Wochen, in dem ein fertiges, nutzbares und potenziell auslieferbares Produkt Increment erstellt wird. Sprints sind während der Produktentwicklung von konstanter Dauer. Ein neuer Sprint beginnt unmittelbar nach Beendigung des vorherigen Sprints. Sprints enthalten alle anderen Scrum Events wie das Sprint Planning, das Sprint Review, die Sprint Retrospektive und das Daily Scrum. Die eigentliche Entwicklung des Produktes sowie das Backlog Refinement finden ebenfalls innerhalb eines Sprints statt.


Während des Sprints gelten folgende Regeln: 

  • Es werden keine Änderungen vorgenommen, die das Sprint Goal gefährden.
  • Die Qualitätsziele werden nicht verändert. 
  • Der Umfang kann zwischen dem Product Owner und dem Entwicklungsteam geklärt und neu verhandelt werden, falls neue Erkenntnisse vorliegen.


Sprint Planning

Im Sprint Planning wählt das Team eine Liste von Anforderungen aus dem Product Backlog aus. Diese ausgewählten Anforderungen werden vom Product Backlog in das Sprint Backlog verschoben. Alle Sprint Backlog Anforderungen wurden besprochen und das Development Team verpflichtet sich, die von ihnen ausgewählten Anforderungen innerhalb des Sprints zu erledigen. Jede Anforderung wird vom Team in kleinere detaillierte Aufgaben unterteilt. Im Sprint arbeitet das Team zusammen, um die Anforderungen im Sprint Backlog gemeinsam zu erledigen. Zeitlich sollte eine Sprint Retrospektive die Dauer von 8 Stunden nicht überschreiten.


Sprint Review

Am Ende jedes Sprints wird ein Sprint Review durchgeführt, um dem Kunden das funktionierende Produktinkrement zu demonstrieren. Am Sprint Review nehmen alle beteiligen Parteien teil: Kundenvertreter, der Product Owner, der Scrum Master und das Development Team. Das Sprint Review bietet die Gelegenheit, direktes Kundenfeedback zum Produkt zu erhalten, Probleme, mögliche Änderungen oder neue Funktionen zu diskutieren und über das weitere Vorgehen zu entscheiden. Das Sprint Review ermöglicht es dem Development Team, ungefiltertes Feedback direkt vom Kunden zu erhalten. Zeitlich sollte eine Sprint Retrospektive die Dauer von 4 Stunden nicht überschreiten.

Sprint Retrospektive

Die Sprint Retrospektive wird vom und für das Scrum Team durchgeführt, um eine kontinuierliche Verbesserung zu fördern. Sie ist für das Team das wichtigste Mittel, mit dem es seine Arbeit verbessern und den Wert nicht nur für den Kunden, sondern auch für sich selbst in Form eines stärker integrierten und reibungslos arbeitenden Teams steigern kann. Das Team blickt in der Sprint Retrospektive auf seine Leistung im letzten Sprint zurück und findet gemeinsam Verbesserungen für den nächsten Sprint. Dabei geht es nicht nur um Technologien und Werkzeuge, sondern auch um Prozesse, Interaktionen zwischen Menschen und Rollen sowie um Erfolge und Misserfolge. Ziel ist es, durch die Umsetzung von konkreten Maßnahmen, Verbesserungen zu erreichen. Zeitlich sollte eine Sprint Retrospektive die Dauer von 3 Stunden nicht überschreiten.


Daily Scrum

Das Daily Scrum wird nicht als Problemlösungs- oder Problembesprechungsmeeting verwendet. Im Daily Scrum sollte jedes der Teammitglieder 3 Fragen beantworten: 

  • Was habe ich seit dem letzten Daily Scrum für die Erreichung des Sprint Goals getan?
  • Was werde ich bis zum nächsten Daily Scrum für die Erreichung des Sprint Goals tun?
  • Gibt es Hindernisse, die mich von der Erreichung des Sprint Goals abhalten?

Im Daily Scrum teilen die Teammitglieder die Konflikte, Hindernisse oder Behinderungen, mit denen sie bei ihren Aufgaben konfrontiert sind, sowie alle möglichen Lösungen dafür. Dieses Meeting findet täglich zur gleichen Zeit am gleichen Ort statt. Idealerweise wird das Daily Scrum morgens durchgeführt, was bei der Planung von Aufgaben für den ganzen Tag hilft. Das Daily Scrum Meeting sollte eine Timebox von 15 Minuten nicht überschreiten. Bei diesem Treffen sollten die Diskussionen schnell und sachdienlich geführt werden und bei Bedarf auf gesonderte Termine mit den beteiligten Personen verschoben werden. Der Scrum Master hilft, den Fokus des Teams auf sein Sprint Ziel zu halten.


Backlog Refinement

Das Backlog Refinement ist kein offizielles Scrum Event, sondern dient als Vorbereitung für das nächste Sprint Planning und ermöglicht sowohl eine fundierte Planung des Product Backlogs durch den Product Owner, als auch das Erstellen des Sprint Backlogs im Sprint Planning. Das Backlog Refinement hat im Gegensatz zu allen anderen Scrum Events keinen festen Termin und Umfang. Es wird situativ vom Scrum Team einberufen, wenn es benötigt wird. Der Scrum Guide besagt außerdem, dass das Backlog Refinement nicht mehr als 10% der Zeit eines Sprints überschreiten sollte.

Scrum Artefakte

WAS IST DIE SCRUM METHODE?

Die Scrum Methode kennt 3 Artefakte: Product Backlog, Sprint Backlog und Product Increment.


Was ist ein Product Backlog?

Das Product Backlog beinhaltet alle Anforderungen an das Produkt. Das Product Backlog ist eine geordnete und priorisierte Liste von Anforderungen an das Produkt. Es ist dynamisch und während der Entwicklung können Elemente zu dieser Liste hinzugefügt oder aus ihr gelöscht werden. Alle Anforderungen in dieser Liste sind nach Priorität geordnet. Die Product Backlog Items mit der höchsten Priorität werden zuerst erledigt.


Sprint Backlog

Das Sprint Backlog umfasst die Anforderungen, die sich das Development Team beim Sprint Planning für den kommenden Sprint vorgenommen hat. Die Hoheit über das Sprint Backlog liegt ausschließlich beim Development Team und soll ihm helfen, seine Aufgaben während des Sprint zu koordinieren.

Product Increment

Das Produkt Increment ist die Summe aller Anforderungen, die sowohl während des laufenden Sprints, als auch bei vorherigen Sprints abgeschlossen wurden. Am Ende eines jeden Sprints sollte ein funktionierendes Produkt vorhanden sein, das potenziell ausgeliefert werden könnte. Das heißt, es sollte einen Mehrwert für den Kunden bieten und der Definition of Done (DoD) entsprechen. Das wichtigste Artefakt der Scrum Methode ist das eigentliche Produkt Increment, da an diesem der Fortschritt gemessen wird.


Definition of Done (DoD)

Die Definition of Done (DoD) ist kein offizielles Scrum Artefakt, sondern eine Checkliste, die definiert, welche Kriterien eine Anforderung für die Abnahme durch den Product Owner erfüllen muss. Der Inhalt einer DoD hängt von einer Reihe von Variablen ab, wie z.B.: die Art des zu entwickelnden Produkts, die verwendeten Technologien, die Organisation, die das Produkt herstellt sowie die aktuellen Herausforderungen. Eine DoD wird für jedes Scrum Team individuell vom Product Owner nach seinen Anforderungen erstellt.

Haken

Der Scrum Prozess hat wenige Regeln, ist leicht verständlich und schnell einführbar.

Haken

Scrum fordert kurze Kommunikationswege.

Top Vorteile der Scrum Methode

WAS IST DIE SCRUM METHODE?

Die Scrum Methode bietet eine ganze Reihe an Vorteilen. Wir haben Ihnen die Wichtigsten zusammengestellt.

Haken

Scrum besitzt einen geringen Administrations- und Dokumentationsaufwand.

Haken

Der Scrum Prozess unterstützt einen kontinuierlicher Verbesserungsprozess.

Haken

Scrum bietet eine hohe Flexibilität bzw. Agilität durch adaptives Planen.

Haken

Scrum fordert eine hohe Effektivität durch Selbstorganisation.

Haken

Scrum etabliert eine hohe Transparenz durch regelmäßige Meetings und zugängliche Backlogs.

Haken

Der Scrum Prozess bietet ein zeitnahes und kontinuierliches Umsetzen neuer Produkteigenschaften bzw. Inkremente.

Haken

Scrum unterstützt eine schnelle Identifikation von Problemen.

UNSERE SERVICES

Ebenfalls für Sie interessant?

Was ist ein agiles Mindset und wie beeinflusst es unsere Arbeit? Warum ist ein agiles Mindset für eine erfolgreiche agile Transformation notwendig?

Agile Mindset Seminar

Unsere Agile Coaches helfen dabei, agile Teams aufzubauen oder bereits bestehende agile Teams zu High-Performance-Teams weiterzuentwickeln.

Agile Team Coaching

Können wir auch Ihnen helfen?

ERSTBERATUNG ANFORDERN

Dann zögern Sie nicht und fordern Sie noch heute unsere kostenlose und unverbindliche Erstberatung an.

Copyright © 2020. Alle Rechte vorbehalten.